Professionelle Bautrocknung nach einem Wasserschaden.

Nach einem Rohrbruch oder Wasserschaden ist eine fachgerechte Bautrocknung besonders wichtig. Reparix als Spezialist für Wasserschadensanierung ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um das Thema Bautrocknung geht. Denn mit einer Bautrocknung kann der Wasserschaden vollständig behoben werden.

Fachgerechte Bautrocknung vom Reparix

Bautrocknung nach WasserschadenEin Wasserschaden ist immer sehr ärgerlich und dessen Sanierung ziemlich zeitaufwendig. Wird das Leck rechtzeitig entdeckt und ist die Nässe nur oberflächlich, ist der Schaden schnell beseitigt. Ist die Feuchtigkeit aber bereits ins Mauerwerk eingedrungen, sieht die Sache schon anders aus. Denn jetzt muss eine professionelle Bautrocknung durchgeführt werden. Diese beginnt immer mit einer umfangreichen Schadenanalyse inkl. Feuchtemessung.

In diesem Fall sollte die Bautrocknung einem Fachmann überlassen werden, da der Aufwand schlicht zu groß ist und Spezialwerkzeuge zum Einsatz kommen müssen. Reparix steht Ihnen als Spezialist mit know how für die Bautrocknung dabei gerne zur Seite. Somit muss zunächst die Ursache der Nässe – also der eigentliche Rohrbruch – gefunden und beseitigt werden. Bei größeren Mengen ausgetretenem Wasser, wird dieses von Reparix mit Spezialgeräten abgepump und abgesaugt. Ist das getan, geht es mit der Bautrocknung weiter. Aber Vorsicht: Bei Feuchtigkeit tritt meist Schimmel auf. Das erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen.

Durchführung der Bautrocknung

Mit Bautrocknung wird das Verfahren der technischen Austrocknung diverser Bausubstanzen bezeichnet.

Generell unterscheidet man verschiedene Arten:

  • Wand- und Deckentrocknung
  • Estrichdämmschichttrocknung
  • Schachttrocknung
  • Hohlraumtrocknung

Bei der Estrichdämmschichten und Estrichböden greift man auf verschiedene Verfahren der Bautrocknung zurück, um den gewünschten Trocknungserfolg zu erlangen:

  • Trocknung über Kernbohrungen
  • Fugenschnittverfahren
  • Fugendüsen- Randstreifenverfahren
  • Fugenkreuzverfahren

Beim Anwenden einer Bautrocknung bei Verbundestrich, verwendet man folgenden Trocknungsgeräte:

  • Kondensationstrockner
  • Adsorptionstrockner
  • Ventilatoren

Für die Durchführung kommen spezielle Trocknungsgeräte zum Einsatz:

  • Kondensationstrockner
  • Adsorptionstrockner
  • Seitenkanalverdichter (SKV)
  • Ventilatoren
  • Infrarotplatten
  • Luftreiniger

Fazit

Haben Sie Fragen zum Thema Wasserschaden oder benötigen Sie eine Bautrocknung, dann stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: SCHADENSMELDUNG